Privat-Politik-Platitüde

Politische Statements haben manchmal etwas verblüffend Verblüffendes. Gerade zur Weihnachtszeit wird allen und jedem gedankt. Ob zu Recht oder aus Routine, wird man nicht immer mit Bestimmtheit sagen können. Wem sollte ich eher danken sollen, als meinem Eheweib Elke. Und das gnadenlos und von ganzem Herzen. Grandiose Formulierungsvorlage kam vom Oberbürgermeister meines wunderschön verschneiten Städtchen Bamberg. Die kann man unter dem Klickmich nachlesen (neudeutsch: Spoiler)

[spoiler show=“Originalton OB Starke“ hide=“Original-Schweig OB Starke“]Dank eines eisernen Sparkurses, salve einer klaren Prioritätenbildung, eines ausgezeichneten Kämmerers, eines verantwortungsbewussten Stadtrats und zukunftsweisender Politik wurde ge geschafft, dass die Stadt Bamberg die große und weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise bislang vergleichsweise gut überstanden hat. Der Stadtrat kann sich darü…ber freuen und stolz darauf sein, dass ein Haushalt verabschiedet wurde, der ausgeglichen ist und keine Nettoneuverschuldung auslösen wird. Eine erste und sehr gute Botschaft, zumal wir schon seit dem Jahr 2005 ausnahmslos Haushalte verabschiedet haben, die von unseren Konsolidierungsbemühungen geprägt waren. Das ist vorbildlich und ein Erfolg, weil wir die Verschuldung konsequent und regelmäßig zurückgeführt haben, wobei ich meinen Amtsvorgänger in den Dank ausdrücklich einbeziehen will.
[/spoiler]

Originalton Milde

Elke mit dem 180°-Überblick

Dank eines eisernen Sparkurses, einer klaren Prioritätenbildung eines ausgezeichneten Eheweibes Elke, zweier teils sogar verantwortungsbewussten halbwüchsigen Söhne und zukunftsweisender Haushaltsplanung wurde geschafft, dass meine Familie die große und weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise bislang vergleichsweise gut überstanden hat. Der Familienrat kann sich darüber freuen und stolz darauf sein, dass ein Haushalt verabschiedet wurde, der ausgeglichen ist und keine (auch nicht Netto-) Neuverschuldung auslösen wird. Eine erste und sehr gute Botschaft, zumal wir schon seit dem Jahr 1991 (Jahr der Familiengründung) ausnahmslos Haushalte verabschiedet haben, die (dank der umsichtigen Finanzpolitik) keine Konsolidierungsbemühungen nötig gemacht haben. Das ist vorbildlich und ein Erfolg, weil wir die unvermeidbare Immobilien-Verschuldung konsequent und regelmäßig zurückführen konnten, wobei ich die bayerische und bundesdeutsche Staatsführung in den Dank ausdrücklich nicht einbeziehen will.